Entsorgungslogistik

Entsorgungslogistik

Für Ihre Werkstatt eine saubere und kostengünstige Lösung.

Wir garantieren eine verantwortungsvolle und umweltgerechte Entsorgung von Werkstoffen wie Batterien, Flüssigkeiten, Kunstoffen, alten Pneus usw. direkt von den Endkunden aus der ganzen Schweiz. Diese werden, sofern möglich, in modernsten Anlagen rezykliert.

Kreisläufe schliessen
Ziel der Werkstattentsorgung ist es, Stoffkreisläufe auf hohem Niveau zu schliessen. Wo immer es technisch möglich, wirtschaftlich sinnvoll und praktisch durchführbar ist, sollen Rohstoffe getrennt gesammelt und der Verwertung zugeführt werden. Dabei spielen die Werkstätten eine zentrale Rolle: Dort muss die sortenreine Sammlung der Abfallstoffe erfolgen.

Und so funktioniert's ...
Unser Partner, die Altola AG, ist ein spezialisiertes Unternehmen, das europaweit alle in der Werkstatt anfallenden Abfälle entsorgen kann. Die abgeholten Abfallstoffe werden den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend Verwertungsanlagen zugeführt, die für deren weitere Behandlung aus technischer, ökologischer und ökonomischer Sicht am besten geeignet sind. Die Altola AG verfügt über die notwendigen Zertifizierungen nach ISO 9001/ISO 14001/OHSAS 18001.

Verkaufsbedingungen: Alle Angebote auf dieser Website sind gültig solange Vorrat, bis auf Widerruf oder dem angegebenen Datum. Die aufgeführten Preise verstehen sich inkl. 7.7 % MwSt., ausser Nutzfahrzeuge. Irrtümer, Änderungen bei Preisen, Modellen, Ausstattungen und Verkaufsaktionen bleiben vorbehalten. Eine Leasingvergabe wird nicht gewährt, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt. Abgebildete Fahrzeuge enthalten zum Teil aufpreispflichtige Optionen. Die Vollkaskoversicherung ist bei sämtlichen Leasingangeboten obligatorisch, aber nicht inbegriffen.

Garantie/Service: Bei den Angaben in Jahren oder Kilomenter gilt immer das zuerst Erreichte.

Durchschnittliche CO2-Emissionen aller in der Schweiz verkauften Neuwagen: 169 g/km. Der CO2-Zielwert für Fahrzeuge, die nach WLTP geprüft sind, beträgt 118 g/km (186 g/km für leichte Nutzfahrzeuge).

Benzinäquivalent (Bä): Bei Dieselmotoren wird zusätzlich das Benzinaquivalent aufgeführt. Den Wert erhalt man, indem man den Dieselverbrauch/100 km mit dem Faktor 113 multipliziert. So ergibt sich zum Beispiel aus einem Dieselverbrauch von 4,8 l/100 km ein Ba von 5,42 1/100 km. Schreibweise auf dieser Website Mix-Verbrauch 4,8 1/100 km (Benzinaquivalent oder auch Ba 5,42 1/100 km).