background-image

Fahrzeugschlosser/in EFZ

Was macht ein/e Fahrzeugschlosser/in EFZ?

Als Fahrzeugschlosser arbeitest du viel mit Metall und benutzt dieses, um Fahrzeuge je nach Verwendungszweck umzubauen oder sie mit diversen Vorrichtungen wie Kippanlagen oder Hebevorrichtungen auszustatten. Dafür musst du Schaltpläne und technische Zeichnungen lesen können und die Vorgehensweise für deine Arbeit genau kennen.

Arbeitssituation

Stefan erhält von einem Vorgesetzten den Auftrag, ein Kundenfahrzeug mit einer Aluminiumbrück auszustatten. Dazu begutachtet er zuerst das gelieferte Fahrzeug und studiert den Plan, sowie die Stückliste der Aluminiumbrücke. Als erstes stellt Stefan einen Hilfsrahmen her, den er am Fahrzeug montiert. Danach macht er sich an den Zusammenbau der Aluminiumbrücke und montiert diese auf dem Hilfsrahmen. Stefan montiert die Heckleuchten und schliesst diese fachgerecht an. Abschliessend führt er eine Endkontrolle durch.


Wie lange dauert die Lehre?
4 Jahre

Voraussetzungen für diesen Beruf?
• obligatorische Schule mit mittleren oder hohen Anforderungen abgeschlossen
• gute Leistungen in Rechnen, Geometrie und Technischem Zeichnen
• ausgeprägtes handwerkliches Geschick
• räumliches Vorstellungsvermögen
• Körperkraft
• Verantwortungsbewusstsein
• genaue und sorgfältige Arbeitsweise
• Teamfähigkeit

Welche Schulfächer sind wichtig?
Es werden hohe Anforderungen in den Fächern Mathematik und Naturwissenschaften, sowie mittlere Anforderungen in der Schulsprache verlangt.

Lohn in der Lehre
Der Lohn entspricht den Richtlinien des Berufsverbandes.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Kurse
Angebote von Berufsfachschulen und vom Verband Carrosserie Suisse

Branchenzertifikat
• Werkstattkoordinator/in im Carrosseriegewerbe
• Carrosseriefachmann/-frau Fachrichtung Fahrzeugbau

Berufsprüfung (BP)
• Carrosseriewerkstattleiter/in mit eidg. Fachausweis, Fachrichtung Fahrzeugbau
• Schweissfachmann/-frau mit ­eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)
Dipl. Betriebsleiter/in Carrosserie

Höhere Fachschule
Z. B. dipl. Techniker/in HF Metallbau

Fachhochschule
Z. B. Bachelor of Science (FH) in Automobiltechnik

Spezialisierung
Schadenexperte/-expertin, Zusatzausbildung bei einer Versicherungsgesellschaft

clear