Emil Frey Spreitenbach

1908 - Firmengründung J. R. Lips, Dietikon durch Johann Rudolf Lips mit den Schlosserei, Installation- und Reparaturwerkstätten.  Zu den Dienstleistungen zählte damals, alles was hergestellt und repariert werden konnte

1947 - Die zweite Generation übernimmt jeweils einen Betriebszweig

1958 - 50-jähriges Jubiläum und Kauf der Kreuzgarage. Umbau und einrichten einer Spenglerei.  Übernahme der BMW- Markenvertretung. 

1963 - Gründung der Aktiengesellschaft J.R. Lips Söhne AG 

1983 - 75-jähriges Jubiläum 

1988 - Stellenantritt Arnold Widmer als Kundendienstleiter und Garantiesachbearbeitung  Bei der J. R. Lips Söhne AG, später Central Garage Lips AG 

1991 - Aufsplittung der J.R. Lips Söhne AG in 4 eigenständige Gesellschaften. Die Kreuz-Garage wurde zur Auto-Lips AG  und die Central-Garage zur Central-Garage Lips AG  

1993 - Kündigung der BMW-Markenvertretung

1994 - Übernahme der Markenvertretung VOLVO  Komplette Renovation der Kreuz-Garage und Ausgliederung der Spenglerei an die Vorstadtstrasse 38 in Dietikon

1997 - Übernahme der Geschäftsleitung durch Arnold Widmer (langjähriger Angestellter der Central-Garage Lips AG) 

1999 - Arnold Widmer wird Mitinhaber der Kreuz-Garage (Auto-Lips AG) 

2002 - Arnold Widmer wird Allein-Inhaber der Kreuz-Garage  Namensänderung zur Kreuz-Garage Dietikon AG

2004 - 10 Jahre VOLVO-Markenvertreter. Unterzeichnung des neuen VOLVO-Händlervertrages 

2007 - ab November, eine GAS-Zapfsäule 

2008 - 100-jähriges Jubiläum 2010  Zertifikat für das Eco Service Label ISO 14024 erhalten

2010 - Zertifikat für das Eco Service Label ISO 14024 erhalten

2013 - Zertifikat für das Eco Service Label ISO 14024 erneuert

2014 - 20 Jahre Markenvertretung VOLVO 

2015 - Geschäftsübergabe per 01.06.2015 

2017 - Seit dem 1. Oktober 2017 ist die Kreuz-Garage ein Mitglied der Emil Frey Gruppe

Besuchen Sie unsere Volvo Markenseite
Ihr Volvo Händler in Spreitenbach.

Unser Team

Daniel Wetzler

Geschäftsführer

Daniel Wetzler

Geschäftsführer

Geschäftsleitung


Emil Frey – ein Familienunternehmen mit Tradition

1924 eröffnet Emil Frey in Zürich seine erste Werkstatt. Mit Fleiss und Können erarbeitet sich der gelernte Mechaniker rasch einen erstklassigen Ruf – als Fachmann mit promptem und gewissenhaftem Service. Dabei beschreitet er auch neue Wege: Nicht nur wegen seines Sportsgeistes fährt der junge Garagist erfolgreich Motorradrennen, sondern auch, um die Qualität seiner Produkte zu beweisen. So legt Emil Frey den Grundstein zu einer weitverzweigten Firmengruppe der Autobranche, die heute in Europa eine führende Position einnimmt. Trotz ihrer Internationalität ist die Emil Frey Gruppe ein klassisches Familienunternehmen geblieben. Die Prinzipien des Gründers sind noch immer in der Kultur des Unternehmens verankert.

1924 eröffnet Emil Frey in Zürich seine erste Werkstatt. Mit Fleiss und Können erarbeitet sich der gelernte Mechaniker rasch einen erstklassigen Ruf – als Fachmann mit promptem und gewissenhaftem Service. Dabei beschreitet er auch neue Wege: Nicht nur wegen seines Sportsgeistes fährt der junge Garagist erfolgreich Motorradrennen, sondern auch, um die Qualität seiner Produkte zu beweisen. So legt Emil Frey den Grundstein zu einer weitverzweigten Firmengruppe der Autobranche, die heute in Europa eine führende Position einnimmt. Trotz ihrer Internationalität ist die Emil Frey Gruppe ein klassisches Familienunternehmen geblieben. Die Prinzipien des Gründers sind noch immer in der Kultur des Unternehmens verankert.

Mehr über die Emil Frey Gruppe erfahren
Wir sind ein Unternehmen der Emil Frey Gruppe.