background-image

Kaufmann/-frau EFZ Automobil-Gewerbe Profil E

Was macht ein/e Kaufmann/-frau EFZ?

Als Kaufmann/-frau im Automobil-Gewerbe arbeitest du in den Bereichen Administration, Handel, Kundendienst, Personalwesen und Finanzen einer autogewerblichen Unternehmung. Du stehst täglich mit Kunden, Herstellern, Versicherungen, Behörden und Mitarbeitenden aus Werkstatt, Ersatzteillager und Verkauf im Kontakt.

Arbeitssituation

Jessys Alltag als Kauffrau hat viel mit Kundenkontakt zu tun. Direkt wie auch indirekt. Es gibt immer wieder verschiedenste Aufträge zu bearbeiten. Sie arbeitet viel am Computer, jedoch bestimmt das nicht ihren kompletten Alltag. Es gibt viel Abwechslung und Bewegung. Durch die vielseitigen Einsatzbereiche während der Lehre geben ihr einen tiefen Einblick in die Tätigkeiten der Emil Frey Gruppe. Manchmal gibt es auch Aufgaben ausserhalb des gewöhnlichen Arbeitsumfeldes.
Ein Beispiel dazu ist die Content Aufbereitung für Social Media Plattformen wie Facebook, Instragram oder YouTube. Auch bei Events ist Jessys Mitarbeit gefragt. Im Vorfeld hat sie die Anmeldungen für den Event kontrolliert und eine Gästeliste erstellt. Am Abend ist sie für den Empfang der Gäste zuständig und unterstützt die Eventmanagerin in allen Belange.


Wie lange dauert die Lehre?
3 Jahre

Voraussetzungen für diesen Beruf?
• obligatorische Schule mit mittleren oder hohen Anforderungen abgeschlossen
• Tastaturschreiben (Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)
• mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
• Fremdsprachenkenntnisse
• gute Auffassungsgabe
• Zuverlässigkeit
• Kontaktfreude
• Organisationsfähigkeit
• Flair für Zahlen
• Verantwortungsbewusstsein
• Freude an Computerarbeit
• Selbstständigkeit

Welche Schulfächer sind wichtig?
Es werden hohe Anforderungen in den Fächern Schulsprache, Mathematik und Fremdsprachen sowie mittlere Anforderungen in den Naturwissenschaften verlangt.

Lohn in der Lehre
Der Lohn entspricht den Richtlinien des Berufsverbandes.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Kurse
Angebote von Berufsfachschulen, Weiterbildungszentren sowie branchenspezifische Weiterbildungen durch den Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS)

Berufsprüfung (BP)
Mit eidg. Fachausweis: Automobil-Verkaufsberater/in, Kundendienstberater/in im Automobilgewerbe, Einkaufsfachmann/-frau, Aussenhandelsfachmann/-frau, Technische/r Kaufmann/-frau usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)
Dipl. Betriebswirt/in im Automobilgewerbe, Einkaufsleiter/in mit eidg. Diplom, dipl. Verkaufsleiter/in, dipl. Aussenhandelsleiter/in, dipl. Betriebswirtschafter/in KMU usw.

Höhere Fachschule
Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

Fachhochschule
Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie usw.

clear