Kaufmann/frau EFZ

Du bist wichtig für uns:

Weil wir Unterstützung bei den kaufmännischen und administrativen Prozessen rund ums Auto benötigen

Berufsbild

Du arbeitest vorwiegend im Betriebsbüro eines Garagenbetriebes und übernimmst eine breite Palette von anspruchsvollen kaufmännischen Aufgaben in der Organisation und Verwaltung. Grundkenntnisse in Fahrzeugtechnik erleichtern dir den Umgang mit Kunden. Du kennst die Branche der Firma und deren Ablaufstrukturen. Die Korrespondenzen bearbeitest du selbständig, du wirst den Kundenansprüchen gerecht, planst Einsatzpläne, führst Statistiken, überwachst und planst Arbeitsabläufe, arbeitest an Projektarbeiten mit, fakturierst geleistete Servicestunden sowie das gelieferte Material und kontrollierst anhand von Wareneingangs- und Bestellunterlagen die Eingangsrechnungen. Täglich stehst du mit Importeuren, Versicherungen, Behörden und Ämtern in Kontakt und arbeitest mit modernen Informations- und Kommunikationsmitteln. Im Verkaufsbereich erwirbst du Grundkenntnisse über Automobiltechnik, Fahrzeugtypen sowie über das Angebot von Neu- und Occasionswagen. Vorgänge für das Bestellen neuer Autos wickelst du routiniert ab, erstellst Fahrzeugdokumente und Begleitpapiere, die für amtliche Prüfungen, den Fahrzeugimport und die Typenprüfung für Behörden und Versicherungsgesellschaften benötigt werden.

 

Anforderungen / Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Sekundar- oder Bezirksschule
  • Tastaturschreiben
  • Interesse an kaufmännischen Arbeiten und Autotechnik
  • Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen und analytische Fähigkeiten
  • Gute mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
  • Gute Umgangsformen und kundenorientiertes Verhalten
  • Freude an Computerarbeit
  • Fremdsprachenkenntnisse

 

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

 

Abschluss

Das Bestehen des Qualifikationsverfahrens berechtigt dich die gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung „Kaufmann/frau Basisausbildung EFZ“ oder „Kaufmann/frau Erweiterte Grundbildung EFZ“ zu führen.

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Mit eidg. Fachausweis (BP): Automobil-Verkaufsberater/in, Kundendienstberater/in oder kaufmännisch fachspezifische Berufsprüfungen wie z. B. Richtung Marketing, Personal, Finanzbuchhaltung, etc.
  • Höhere Fachprüfungen (HFP): Dipl. Betriebswirt/in im Automobilgewerbe, Dipl. Verkaufsleiter/in, etc.
  • Höhere Fachschule (HF): Dipl. Betriebswirtschafter/in, Dipl. Marketingmanager/in, etc.
  • Fachhochschule (FH): Bachelor of Science in Betriebsökonomie, etc.

 

Berufsbild herunterladen