Carrossier/in Spenglerei EFZ

Du bist wichtig für uns:

Damit jedes Auto seine ursprüngliche Form zurück erhält

Berufsbild

Durch deine umfassenden Kenntnisse sorgst du dafür, dass die Fahrzeuge länger im Einsatz stehen können. Du reparierst vorwiegend Personenwagen, die z.B. durch einen Unfall beschädigt wurden. Du erkennst, ob das Blech gestaucht oder auseinander gezogen wurde und bringst mit verschiedenen Zug- und Drücktechniken verformte Carrosserieteile in ihre ursprüngliche Form zurück. Das braucht nicht nur Fingerspitzengefühl, sondern auch Augenmass und Formgefühl, da das Material nur 0.4 – 0.8 mm dick ist. Nicht reparierbare Teile baust du aus und ersetzt sie durch neue, von Rost angegriffene Stellen schneidest du heraus und schweisst Ersatzstücke ein. Dazu erlernst du die herkömmliche Reparatur- und Metallbearbeitungstechniken und weil sich Werkstoffe und Verbindungstechniken laufend weiterentwickeln, machst du dich immer wieder mit neuen Arbeitstechniken vertraut.

 

Anforderungen / Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Real- oder Sekundarschule
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Exakte Arbeitsweise, Sinn für Formen und räumliches Vorstellungsvermögen
  • Zuverlässigkeit und Selbständigkeit

 

Dauer der Ausbildung

4 Jahre

 

Abschluss

Das Bestehen des Qualifikationsverfahrens berechtigt dich die gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung „Carrossier/in Spenglerei EFZ“ zu führen

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Mit eidg. Fachausweis (BP): Carrosseriespengler/in
  • Höhere Fachprüfung (HFP): Carrosseriemeister/in, Fachrichtung Spengler
  • Höhere Fachschule (HF): Studiengänge in verwandten Fachbereichen z. B. Dipl. Techniker/in Automobiltechnik
  • Fachhochschule (FH): z. B. mit entsprechender schulischer Vorbildung Bachelor of Science in Automobiltechnik

 

Berufsbild herunterladen