Piaggio Porter: Robustes Arbeitstier

Überzeugt durch seine Handlichkeit und individuellen Aufbaumöglichkeiten.

Die Gassen in italienischen Städten und Dörfern sind häufig so eng, dass mit normalbreiten Fahrzeugen kein Durchkommen ist. Es wundert daher nicht, dass die Piaggio Nutzfahrzeuge – insbesondere natürlich der dreirädrige APE als Blickfang – im südlichen Nachbarland zum Strassenbild gehören. Auch hierzulande werden die Handlichkeit, Vielseitigkeit sowie der geringe Wendekreis des kleinmotorisierten Nutzfahrzeugs Piaggio Porter von Gewerbe und Gemeindebehörden sehr geschätzt.

Das rund 3,5 Meter lange und maximal 1,5 Meter breite Fahrzeug gibt’s als Pick-up, Kipper, Kastenwagen (mit 3 Kubikmetern Laderaum) und vierplätziger Kleinbus. Hinzukommt die Chassis-Version, die eine robuste Basis bildet für individuelle Auf- bauten – ganz nach Kundenwunsch, egal, ob Gärtnerei, Metzger oder Werkhof. Abgestimmt auf den Einsatzbereich ist das robuste Arbeitstier als 4×2 und 4×4-Kraxler sowie mit Benzin-, Erdgas- und Elektromotor erhältlich. Die Allradversion schafft 28 Prozent Steigung und eine Seitenneigung von 45 Grad!


KURZ & BÜNDIG 

Motoren
1.3 Benzin und Erdgas

Leistung
83 PS und 74 PS (CNG)

Länge/Breite/Höhe
3,40 – 3,77/1,39 – 1,50/1,70 – 2,00 m

Nutzlast, je nach Aufbaugewicht
450 – 850 kg

Geschwindigkeit
130 km/h

Preis
Ab CHF 18'420.–, exkl. MwSt. (Chassis, Benzin, 4×2)

Fahrzeuge gefunden
  Marke / Modell Fahrzeugart Antriebsart Preis
PIAGGIO PORTER PIAGGIO Porter 96V Electric Top Deck Standard Vorführmodell Hinterradantrieb CHF 24'900