BMW X3: Ein M besser als zuvor

BMW schickt den Bestseller X3 in die dritte Generation und bietet den Premium-SUV erstmals auch als M-Variante an. Optisch deutlich dynamischer sieht der neue X3 erwachsener aus und fühlt sich dank vieler der neuesten BMW-Features auch so an.

 

BMW hat es richtiggemacht und den X3 an den Stellen weiterentwickelt und verbessert, die dafür Potenzial boten. Deswegen finden sich die augenscheinlichsten Veränderungen im Innenraum, während sein Äusseres eine elegante Designevolution verkörpert. Schliesslich war die robuste und zugleich sportliche Offroad-Optik des bayerischen Erfolgstypen noch nicht in die Jahre gekommen.

Sein neugestaltetes Armaturenbrett zeigt eine fliessende, moderne Struktur. Auf der Mittelkonsole steht jetzt ein 10,2 Zoll grosser Touchscreen á la BMW 5er und 7er, der zusätzlich per iDrive-Regler, Sprachassistent oder wie von Geisterhand per Handbewegungen bedient werden kann. Passend zum futuristischen Trend der Gestensteuerung wird das Kombiinstrument als 12,3 Zoll grosses Display angeboten, das alle Anzeigen digital einblendet. Gleiches gilt übrigens auch für den Display-Fahrzeugschlüssel, auf dem wichtige Fahrzeugdaten abgefragt und verschiedene Funktionen des SUV aus der Ferne bedient werden können.

Noch intelligenter, noch sicherer
Die Digitalisierung schreibt der neue BMW X3 ohnehin gross: Die neueste Version der Active Cruise Control und das Sicherheitspaket Driving Assistant Plus ermöglichen teilautomatisiertes Fahren. Der X3 bietet dann Lenk- und Spurführungsassistenz sowie Spurwechsel- und Spurhalteassistenz samt Seitenkollisionsschutz. Mit der aktuellsten Generation des Navigations- und Infotainmentsystems von BMW Connected geniesst man das neueste digitale Konzept zur Unterstützung der individuellen Mobilität. Smartphones und Smartwatches können nahtlos in das automobile Leben integriert und auf ihnen gespeicherte Informationen wie Adressen, Kalendereinträge oder Routen übernommen werden. Infolgedessen ist es im Fall des Reisens beispielsweise möglich, die Personen an den Zielorten über die eigene Ankunftszeit in Abhängigkeit zur Verkehrslage bequem zu informieren.

Vom etwa fünf Zentimeter gewachsenen Radstand profitieren im neuen X3 vor allem die Fondpassagiere. Besonders auf den hinteren Plätzen geht es spürbar grosszügiger zu und auch äusserlich wirkt der SUV stattlicher und erwachsener. In Länge, Breite und Höhe nur wenig gewachsen, nutzt er das Wachstum effektiv für noch mehr innere Grösse. Denn dank einer neuen Linienführung in den Flanken, den weiterhin sportlich kurzen Überhängen und serienmässigen 18-Zoll-Rädern wirkt der X3 äusserlich gleichgross wie zuvor.

LED-Neuheit
Die für BMW-X-Modelle charakteristischen runden Nebelscheinwerfer tauscht der X3 gegen schmale, längliche LED-Einheiten, die ihn trefflich kleiden. Fahrdynamik und hohen Alltagsnutzen garantiert derweil auch der intelligente Allradantrieb xDrive. In Sekundenbruchteilen reagiert das System auf Fahrbahnveränderungen und verteilt die Motorkraft variabel für maximalen Vortrieb an alle vier Räder. Die Verteilung des Fahrzeuggewichts von 50:50 Prozent auf die Vorder- und Hinterachse ist ebenfalls optimal – und ein Traummass für Sportwagen, wovon besonders das erste M-Performance-Modell in der X3-Geschichte profitiert: der BMW X3 M40i.

M-Performance
Mit seinem 360 PS starken Dreiliter-Sechszylinder-Biturbo setzt der X3 M40i die Benchmark in seinem SUV-Segment. Neben dem M-Performance-Motor sorgen sportliche M-Sport-Bremsen, M-spezifische Fahrwerksapplikationen, eine andere Auslegung der Lenkung und eine Sportabgasanlage für das besondere dynamische SUV-Fahrerlebnis. Melden Sie sich am besten gleich für eine Probefahrt an!

 

 

 

kurz & bündig

 

 

Garantie
3 Jahre oder 100‘000 km (es gilt das zuerst Erreichte)

Gratisservice
10 Jahre oder 100´000 km (es gilt das zuerst Erreichte)

Highlights
M-Version X3 M40i, Multimediasystem mit Gestensteuerung, Möglichkeiten der multimedialen Vernetzung

Motoren
2.0 4-Zylinder- und 3.0 6-Zylinder-Turbodiesel, 2.0 4-Zylinder- und 3.0 6-Zylinder-Turbobenziner

Leistung
190–360 PS

Antrieb
Allrad

Getriebe
8-Gang-Automatik

Länge/Breite/Höhe
4,86/1,86/1,48 m

Laderaum
550–1600 Liter

Mix-Verbrauch
5,0 (Benzinäquivalent 5,7)–8,4 l/100 km

CO2-Ausstoss
132–193 g/km plus 21–43 g/km aus der Treibstoffbereitstellung

Effizienzkategorie
C–G

Preis
ab CHF 56'200.– 


Aston Martin DBS Superleggera Volante: Die Offenbarung

Aston Martin DBS Superleggera Volante

Mit dem Aston Martin DBS Superleggera Volante offeriert der traditionsreiche britische Hersteller Aston Martin ein Zwölfzylinder-Cabriolet mit 725 PS....

Weiterlesen

Cadillac XT4: Geborener Amerikaner, gelernter Europäer

Cadillac XT4

Mit dem Cadillac XT4 bieten die Amerikaner einen neuen SUV an, der mit kompakten Abmessungen, Zweiliter-Vierzylinder-Motoren und modernen...

Weiterlesen

Opel Corsa-e: Liebe auf den ersten Blick

Opel Corsa

Leichtbauweise, dynamische Form, neue Motoren: Der neue Opel Corsa hat in jeder Beziehung zugelegt. Der Bestseller aus Rüsselsheim kommt zuerst als...

Weiterlesen

New Mitsubishi L200: Bulliger und noch kraftvoller

Mitsubishi L200

Mehr als ein Facelift: Mitsubishi hat seinen Pick-up L200 technisch und optisch umfassend überarbeitet. Damit hat der Bestseller die Nase wieder vorn.

Weiterlesen

Mitsubishi ASX: Wieder 4x4 für das Erfolgskonzept

Mitsubishi ASX

Der Mitsubishi ASX hat in vierter Generation eine umfassende Modellerneuerung erfahren. Das kompakte SUV wirkt noch ausgereifter und hat den...

Weiterlesen